Interview mit aktueller Waldkönigin Baden-Württemberg: Wald als Wirtschaftsfaktor, Waldpädagogik & das Amt der Waldkönigin

Datum: 23.10.2018
Kategorie: Waldwissen

#1 Interview Waldkönigin Ramona Rauch: Bedeutung des Walds für Pflanzen, Tiere und Menschen

Naturraum und Ökosystem, von dem wir alle in den unterschiedlichsten Weisen profitieren – das ist der Wald für Ramona Rauch. Die amtierende Walkönigin Baden-Württemberg ist in einem Forstbetrieb aufgewachsen und daher mit dem Wald und der Forstwirtschaft von klein auf vertraut.

Was bedeuten der Wald und die Forstwirtschaft für Sie persönlich?

„Natürlich ist der Wald in erster Linie ein Lebensraum für Tiere und Pflanzen, der in seiner Vielfalt kaum zu übertreffen ist. Der Wald ist für uns alle ein Ort der Erholung, an dem wir entspannen können und neue Energie tanken, aber gleichzeitig dient er uns als Sauerstoffquelle, als Wasserspeicher und im Gebirge auch als Schutz. Und natürlich ist der Wald gerade bei uns in Baden-Württemberg auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.“

#2 Interview Waldkönigin Ramona Rauch: Der Wald als wichtiger Wirtschaftsfaktor

Ramona Rauch weiß, dass etwa ein Drittel der Fläche von Baden-Württemberg mit Wald bedeckt ist und im Schwarzwald rund jede dritte Arbeitsstelle am Wald hängt. Dabei ist Holz als nachwachsender Rohstoff besonders nachhaltig und als CO2-neutraler Brennstoff aktuell wieder sehr gefragt.

Welche Bedeutung hat der Forst in der Berufswelt?

„Um in der Forstwirtschaft zu arbeiten darf es einem nichts ausmachen, den Witterungseinflüssen ausgesetzt zu sein. Man muss anpacken können und darf keine Angst davor haben, sich schmutzig zu machen. So naturverbundene Menschen, die Freude an solch einer Betätigung haben, gibt es heute leider immer weniger und die Branche ist geprägt vom Fachkräftemangel. Wir können nur darauf hinarbeiten, zu vermitteln, wie gewinnbringend der Beruf des Forstwirts sein kann und wie wertvoll diese Arbeit für die Allgemeinheit ist.“

3 Interview Waldkönigin Ramona Rauch: Waldpädagogik in der digitalisierten Welt

Während früher die Arbeit und das Spielen auf den elterlichen Höfen Alltag war und schon Kinder dabei viel über Natur und Tiere gelernt haben, ist das in der heutigen digitalisierten Welt anders.

Was ist mit dem Begriff „Waldpädagogik“ gemeint und warum gewinnt diese zunehmend an Bedeutung in der heutigen Gesellschaft?

„Waldpädagogik ermöglicht es Kindern, aber auch Erwachsenen, den Naturraum Wald und sich selbst im Wald zu erfahren. In unserer heutigen, schnelllebigen Zeit, die so sehr vom technologischen Wandel geprägt ist, entfernen sich die Menschen leider immer mehr von der Natur.
In der pädagogisch geführten Begegnung mit dem Forst können sie viel über das Ökosystem mit seinen Tieren und Pflanzen lernen, den Wald erleben und mit allen Sinnen wahrnehmen, anstatt alles bequem auf dem heimischen Bildschirm zu betrachten.“

#4 Interview Waldkönigin Ramona Rauch: Nachfolgerin für das Amt der Waldkönigin gesucht

Ein sicheres und redegewandtes Auftreten und eine natürliche Ausstrahlung sind die Grundvoraussetzungen für das Amt der Waldkönigin, ebenso wie die passende Persönlichkeit.

Im nächsten Jahr wird eine neue Waldkönigin gewählt. Was muss eine Kandidatin mitbringen?

„Für das Amt der Waldkönigin kann sich jede junge Frau bewerben, die einen forstlichen Hintergrund hat und sich dafür begeistern kann, auf zahlreichen Veranstaltungen im In- und Ausland Vermittler zwischen der Forstwirtschaft und der interessierten Bevölkerung zu sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.