Einfache Bauanleitung – Gartenpavillon aus Holz selber bauen

Datum: 27.08.2020
Kategorie: Garten

Einen hölzernen Pavillon im Hinterhof zu haben, ist kein Luxus. Mit etwas Zeit und Geduld kann sich das jeder leisten. Ein Gartenpavillon ist eine perfekte Möglichkeit, die Sonnenwärme in Begleitung von Freunden oder der Familie zu genießen, ohne der schädlichen Sonneneinstrahlung ausgesetzt zu sein. Wenn ihr einen Gartenpavillon besitzen wollt, gibt es viele verschiedene Optionen: Ihr könnt z. B. einen Fertig-Bausatz kaufen oder einen professionellen Auftragnehmer einstellen. Mit begrenztem Budget ist ein DIY-Projekt aber wahrscheinlich die beste Wahl. Habt ihr genug Platz im Garten und ein bisschen handwerkliches Geschick, kostet es euch nicht viel Geld und Mühe. Unsere Anleitung kann euch dabei helfen.

#1 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Einen Platz wählen und vorbereiten

Zunächst muss man sich überlegen, welche Art von Konstruktion errichtet werden soll, um die Skizze und die Materialliste zusammenstellen zu können. Die vorliegende Anleitung bezieht sich auf einen sechseckigen Gartenpavillon mit Walmdach. Natürlich ist es nicht zwingend erforderlich, dem Pavillon diese Form zu geben. Es können alle erdenklichen Strukturelemente gewählt werden.

Der nächste Schritt besteht darin, die Baustelle für den Pavillon auszurichten und freizumachen. Wenn die Bodenfläche nicht eben genug ist, sollte sie mit einer Planierwalze bearbeitet werden.

#2 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Vorlage für den Pavillon anfertigen

Erstellt euch eine Vorlage für die Basis eures zukünftigen Pavillons. Sägt drei Holzbretter der gewünschten Länge zu. Achtet darauf, dass die Bretter gerade sind. Findet und markiert als Nächstes die exakte Mitte der Bretter in Bezug auf Breite und Länge. Klemmt diese dann zusammen. Bohrt ein Loch von ca. 5 mm durch die Mitte der Bretter und befestigt sie locker mit Mutter und Schraube. Zuletzt messt genaue die Mitte jeder Platte an ihrem Ende und markiert sie. Diese Mittelpunkte entlang der Kante der Bretter sollten alle in gleicher Länge voneinander entfernt sein. Befestigt die Bretter und zieht die Muttern an.

#3 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Fundament legen und Pfostenstützen anbringen

Jetzt könnt ihr die Vorlage auf die Baustelle übertragen. Markiert den Boden am Ende jedes Bretts, um die Position der zukünftigen Fundamentpfosten zu markieren.

Das Fundament zu legen, ist wahrscheinlich das Wichtigste beim Bau eines Pavillons. Auf keinen Fall sollten die Pfosten gerade in die Erde gesetzt oder ohne Pfostenstütze einbetoniert werden. Das Fundament muss sicher und stabil sein, damit euer zukünftiger Pavillon nicht nur euren Augen gefällt, sondern auch lange hält. Welcher Fundamenttyp geeignet ist, hängt von der Art des Bodens ab, den man im Garten hat. Deshalb ist es besser, einen Fachmann zu konsultieren, falls ihr diesbezüglich Zweifel haben solltet.

In dieser Anleitung empfehlen wir das Punktfundament. Es ist sogar für einen Anfänger leicht zu erstellen und gleichzeitig stabil genug für unseren Zweck.

Grabt die Fundamentlöcher mit einer Tiefe von ca. 80 cm. Macht jetzt eine Fundamentschalung. Zum Beispiel könnt ihr die Rohrformen aus Metall in die Löcher legen oder einfach Holzbretter verwenden. Schüttet dann eine Schicht Kies hinein, stampft diese fest und füllt die Löcher mit Beton. Vergesst nicht, danach die Metall-Pfostenstützen in den Beton zu stecken. Stellt sicher, dass die Außenkante jeder Pfostenstütze auf gleicher Höhe liegt wie die übrigen.

#4 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Pfosten einrichten

Lasst nun den Beton 48 Stunden trocknen, bevor ihr die Pfosten anbringt.

Installiert im Folgenden die Pfosten und lotet sie mit einer Wasserwaage aus. Zugleich muss sichergestellt werden, dass alle die gleiche Höhe haben, perfekt eben und aufeinander ausgerichtet sind, sodass der Pavillon ordentlich aussieht. Andernfalls sägt sie ab, um sie anzupassen und alle gleich zu machen. Befestigt sie anschließend mit den Schrauben.

#5 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Boden verlegen

Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Struktur ohne Bodenbelag verlassen. Wir empfehlen allerdings einen Holzboden zu verlegen. Beginnt mit der Installation der Begrenzungsbalken und der Mittelbalken. Wählt die Bretter dazu sorgfältig aus und achtet darauf, dass das Holz gerade und in gutem Zustand ist.

Befestigt die Begrenzungsbalken mit Schrauben an den Pfosten, nachdem ihr sie mit einer Wasserwaage ausgerichtet habt. Verankert anschließend die mittleren Balken mit Metall-Winkelverbindern an den Begrenzungsbalken. Stellt dabei sicher, dass die mittleren Balken gleich weit voneinander entfernt sind. Verwendet eine Wasserwaage, um zu überprüfen, ob sie perfekt horizontal ausgerichtet sind. Andernfalls könnt ihr die Terrassendielen nicht richtig installieren. Nachdem die Balken angebracht worden sind, könnt ihr den Boden mit den Terrassendielen abdecken.

#6 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Tragbalken für ein zukünftiges Dach einrichten

Markiert die oberen Stellen auf jedem Fundamentpfosten, an denen sie mit den Tragbalken verbunden werden sollen und sägt dann das Gehäuse für die Tragbalken aus. Setz als Nächstes jeden Balken in die Pfostengehäuse ein, sodass die Pfosten und der Balken im rechten Winkel zueinanderstehen. Klemmt diese fest und befestigt sie mit verzinkten Schrauben.

Stellt dabei sicher, dass die Pfosten vertikal und die Balken horizontal ausgerichtet sind und in einer gemeinsamen, geraden Linie liegen. Sichert die Dach-Tragbalken mit Holzlatten oder Querbalken auf beiden Seiten jedes Pfostens. Wiederholt dies mit allen Pfosten und den benachbarten Balken.

Die Pfosten sind jetzt möglicherweise nicht perfekt gerade. Unterstützt sie daher nach Bedarf, bis sie in alle Richtungen gerade sind. Die Struktur sollte festsitzen, während man am Dachrahmen arbeitet.

#7 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Dach bauen und installieren

Zunächst platziert ihr einen Stützbalken in der Mitte des Pavillons, um für jeden Sparren einen Befestigungspunkt zu schaffen. Nachdem ein Dachstuhl (insbesondere Dachsparren) mit Nägeln oder Schrauben am Dach-Tragbalken und am Stützbalken befestigt wurde, kann man Letzteren absägen. Der Stützbalken sollte ebenfalls sechseckig sein, zumindest seine Spitze, die als Befestigungspunkt gilt.

Als Nächstes sägt ihr sechs Sparren von der passenden Länge zu. Vergesst nicht, auf die Länge einen Überhang von 100 mm außerhalb jedes Tragbalkens aufzunehmen.Sägt jedes Sparrenende in einem bestimmten Winkel ab, um dem Dach eine Neigung zu verleihen.

Anschließend befestigt ihr zwei gegenüberliegende Sparren mit Schrauben am Stützbalken und danach mit Metall-Winkelverbindern auch an den Dach-Tragbalken. Wenn die Dachsparren schon gefestigt sind, sollte man die Mittelpfetten anbauen und befestigen.

#8 Gartenpavillon aus Holz selber bauen: Nur noch ein paar letzte Handgriffe…

Jetzt ist der Dachstuhl fertig. Ihr könnt ihn mit Bitumenschindeln oder Holzschindeln abdecken. Wenn nötig oder gewünscht, kann man die Balken für die Seiten des Pavillons anbringen. Als Letztes streicht ihr euren Gartenpavillon mit Holzschutzfarbe.

 

Michael Brauer ist ein Blog-Autor bei Hansagarten24. Er erstellt gerne DIY-Pläne für Anfänger. Seine Spezialisierung sind Gartengebäude, jedoch interessiert er sich auch für alles, was mit Bauen und Öko-Bauen zu tun hat.

 

Als Leser unseres Artikels „Einfache Bauanleitung – Gartenpavillon aus Holz selber bauen“, könnten dich auch folgende Beiträge im KOX Blog interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.