Carving Tipps für Anfänger: Mit einer Motorsäge Skulpturen aus Holz schnitzen

Datum: 13.03.2018
Kategorie: Profi Tipps

Die Kunst am Holz erfordert nicht nur eine spezielle Ausrüstung für die Motorsäge, sondern auch einiges an Übung. Voraussetzung für Carving ist in erster Linie ein Motorsägenlehrgang, der für grundlegende Forstarbeiten einen korrekten Umgang mit der Säge lehrt. Wer das absolviert sich hat, kann mit Carving nicht nur tolle Geschenke aus Holz herstellen, sondern auch beeindruckende Weltrekorde aufstellen! Wir zeigen euch, wie ihr Motorsägen auf Carving-Garnituren umrüstet und was bei euren ersten Versuchen zu beachten ist:

#1 Carving Tipps für Anfänger: Kettensäge umrüsten

Um tolle Skulpturen aus Holz zu schnitzen, müsst ihr eure Kettensäge auf Carving Schneidgarnituren umrüsten. Wenn ihr euch für eine Carving Schiene von KOX entscheidet, könnt ihr diese mit einer 3/8 mini oder einer ¼ Zoll Kette befahren, bei einer Treibgliedstärke von 1,3 mm. Unsere Carving Schiene von Oregon hat einen Universal-Anschluss, der für die meisten Motorsägen-Modelle passt. Ob er auch auf eure Säge passt, könnt ihr hier nachschauen.

Trotz passender Schiene muss gegebenenfalls das Kettenrad umgerüstet werden. Denn Kettenrad und Sägekette müssen die gleiche Teilung haben. So unterscheiden sich beispielsweise Ringrad und Sternrad. Einfacher ist das Umrüsten, wenn die Kettensäge bereits mit einem Ringrad ausgestattet ist. Aufgrund unterschiedlicher Nabenprofile haben wir eine Bestimmungshilfe für euch bereitgestellt, um den passenden Ersatzring für das Ringrad zu finden. Ist eure Säge hingegen mit einem Sternrad ausgerüstet, kann dieses entweder mit einem Sternkettenrad oder einem Ringkettenrad mit gewünschter Teilung ausgetauscht werden. Wie ihr einen Kettenradwechsel ausführt, seht ihr in unserem Video:

#2 Carving Tipps für Anfänger: Vorbereitungen für die erste Holzskulptur

Genug der Theorie, jetzt zeigen wir euch, wie eure erste Carving-Skulptur entstehen kann: Für den ersten Carving-Versuch schnitzt ihr am besten eine Sternform aus Holz. Zur Vorbereitung legt ihr euch eine Holzscheibe, zum Beispiel aus Kiefer, in gewünschter Größe und Dicke zurecht. Zusätzlich fertigt ihr eine Sternschablone aus festem Material, wie Karton oder Kunststoff, an. Mit einer Kreide umrandet ihr anschließend die Sternvorlage, um die Form auf die Holzscheibe zu übertragen. Danach benötigt ihr einen Hackblock mit Kerbe als Unterlage, um die Holzscheibe mit einer Schraubzwinge zu befestigen.

Um die Sternform aus eurem Holz zu schnitzen, werden die jeweiligen Ecken ausgesägt. Hierfür senkt ihr an den Markierungen das Schwert nach vorne und zieht die Schwertspitze langsam zurück. So trifft die Schwertspitze genau die markierten Ecken. Dies wiederholt ihr, bis alle Zacken ausgesägt sind. Danach kann die Oberfläche mit Schleifpapier, Feile, Lack oder Öl veredelt und zu einem echten Kunstwerk gestaltet werden. Hier findet ihr die detaillierte Beschreibung mit allen Schritten, um einen Stern zu carven. Wer sich nach dem ersten Versuch für Carving begeistert hat, kann sich später auch an dreidimensionale Figuren wie z.B. ein Herz wagen und echte Meisterwerke aus Holz erschaffen. Hier geht‘s zur Anleitung für das Carving-Herz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.